Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ästhetische Zahnheilkunde

 

Die ästhetische Zahnheilkunde ermöglicht eine Vielfalt von Verschönerungen, beispielsweise durch vollkeramische Veneers, Inlays, Kronen, Brücken, zahnfarbene Kunststofffüllungen oder Bleaching.

Die Vorraussetzung für Beständigkeit in der ästhetischen Zahnheilkunde ist gesundes Zahnfleisch. Die Zahnmedizin hat dafür den Begriff „ rote Ästhetik“ geprägt. Denn erst die Harmonie zwischen schönem gesunden Zahnfleisch und makelosen Zähnen führt zu einem perfekten Ergebnis.

Composites sind Werkstoffe, die aus Keramikpartikeln bestehen, die in einer Kunststoffmatrix eingebettet sind, um plastisch verformbar zu bleiben. Der Kunststoffanteil wird nach Modellation der Füllung mit UV-Licht ausgehärtet.

Moderne Composites, wie sie in unserer Zahnarztpraxis in Köln ausschließlich verwendet werden, bestehen etwa zu 80 Prozent aus Keramik-Nanopartikeln und nur noch zu 20 Prozent aus Kunststoff. Sie haben daher mit den früheren reinen Kunststoffen wenig gemeinsam. Ihre Verarbeitung bleibt jedoch aufwendig.

Um den Halt zwischen Zahn und Füllung zu erzielen, verwenden wir ein spezielles Adhäsiv-System. Die Füllungen werden dann dem Zahnaufbau entsprechend in verschiedenen Farbschichten gelegt.

Zahnfüllungen aus Composites werden bei Ihrem Zahnarzt in Köln Porz-Zündorf sowohl an Schneide- als auch an Backenzähnen gelegt. Während bei den Schneidezähnen die optische Wirkung im Vordergrund steht, durch Farbanpassung und einer gewissen Transparenz, kommt es bei Seitenzähnen hauptsächlich auf die Stabilität an. Sie müssen enormen Druck beim Kauen aushalten. Die Anforderungen von Druck- und Abriebfestigkeit erfüllen Composite-Füllungen im Seitenzahnbereich sehr gut.

Amalgam galt lange Zeit als preisgünstiger, einfach zu verarbeitender und langlebiger Füllungswerkstoff. Auf Grund dieser Eigenschaften wurde Amalgam von den Krankenkassen als Füllmaterial für eine zahnmedizinische Standardversorgung festgesetzt.

Seit Jahren wird kontrovers diskutiert, ob Amalgam schädlich für den Körper ist. Fakt ist, dass Amlgam zu rund 50 Prozent aus Quecksilber besteht und dies möglichst nicht in den menschlichen Körper gelangen sollte. Es wird angenommen, dass Personen mit Amalgamfüllungen eine durchschnittlich höhere Quecksilberkonzentration im Blut und in den Organen haben, da u.a. durch Kauen kleine Mengen an Quecksilber freigesetzt werden können.

Wir arbeiten deshalb in unserer Zahnarztpraxis in Köln-Zündorf bei kariösen Defekten mit zeitgemäßen Materialien , die für die Gesundheit unbedenklicher, langlebiger und darüber hinaus ästhetisch ansprechender sind.

Wie die meisten modernen und hochwertig behandelnden Zahnärzte verzichten wir auf die Anwendung von Amalgam.

Als hochwertige Alternative bieten wir Ihnen in unserer Zahnarztpraxis in Köln vollkeramische Inlays an. Dies sind vorgefertigte Einlagefüllungen, die eine perfekte Passform besitzen. Ist die Zahnsubstanz für ein Inlay bereits zu stark geschädigt, erhält der Zahn eine Teilkrone oder Krone ebenfalls aus Vollkeramik. Die Befestigung dieser metallfreien und biokompatiblen Restaurationen ist sehr aufwändig. Auch hier werden die vollkeramischen Restaurationen in spezieller Adhäsiv-Technik in unserer Zahnarztpraxis befestigt.

Veneers sind sehr dünne, lichtdurchlässige Keramikschalen, die haupsächlich auf Frontzähne sehr aufwendig mit adhäsiven transluzenten Befestigungsmaterialien verklebt werden. Leichte Zahnfehlstellungen oder auch Zahnlücken, aber auch Zahnverfärbungen können durch Veneers korrigiert werden. Die optimierten Zahnoberflächen erhalten dadurch ein ästhetisch-natürliches Aussehen.

Kontakt

Sophia Kam
ZAHNMEDIZIN AM TURMHOF
AM COURTS GARTEN 2 | 51143 KÖLN
T 02203 - 99 88 77 0 | F 02203 - 99 88 77 1

info@zahnarztpraxis-kam.de 

Öffnungszeiten

MO | DI    8.00 – 12.00  |  14.00 – 18.30 UHR
MI | FR7.30 – 14.00 UHR
DO8.00 – 12.00  |  14.00 – 18.00 UHR

SOWIE NACH VEREINBARUNG

social Media

Bewertung wird geladen...